Seminar Information

EFT und „Afformations“

EFT und „Afformations“ miteinander verbinden

Wir stellen uns innerlich eine Menge Fragen, auch wenn wir es die meiste Zeit unbewusst tun.

Unser Verstand arbeitet wie eine Suchmaschine. Stelle eine Frage und dein Verstand sucht automatisch eine Antwort. Frage positive Fragen und du bekommst positive Antworten. Umgekehrt erzeugen negative Fragen auch negative Antworten. Der Trick hier ist, bewusst positive Fragen zu stellen. „Geführte Fragen“ zu stellen kann machtvoller und nutzbringender sein als am gewünschten Ziel mit Affirmationen zu arbeiten. Warum ist das so?

Laut Rex Steven Sykes, NLP Master Trainer, Dozent, Unternehmensberater, Schriftsteller und Experte für beschleunigte Lernmethoden, verschwenden Menschen mit Affirmationen ihre Zeit, da sie mit ihnen in Wirklichkeit einen inneren Konflikt hervorrufen, der sie dazu bringt, das Gegenteil dessen, was sie wollen, zu aktivieren. Unbewusst glaubt dein Gehirn also nicht deiner Affirmation. Rex erklärt das in seinem Artikel:

„Why affirmations don´t work and how you can replace them with directed questions to get the results you want“ (bei Emofree ). Bei EFT nennen wir diese Widerstände “tail-enders”. Sie versorgen dich mit den Informationen über die Widerstände, die du dann klopfen kannst.

Einer der Menschen, der eine interessante Lösung für dieses Problem mit Affirmationen bietet, ist Noah St. John, Co-Autor des Bestsellers „ The great little book of Afformations“. Er benutzt den Ausdruck „Afformations“ anstatt „Affirmationen“ . Seine Meinung ist, wenn du deinem Verstand miserable Fragen stellst, du dann auch solche zurück bekommst. Wenn du also ein ungenügendes Leben führst, fragst du eventuell ungenügende Fragen. Wie passt das jetzt alles zu EFT? EFT-Expertin Rebecca Marina, hat EFT mit „Affirmationen“ auf kreative Art und Weise miteinander kombiniert.

 

Hier ist ein Artikel von ihr, der dieses Prozess beleuchtet.

Eine einzigartige Weise, EFT zu erweitern

Bei meinem letzten EFT Seminar über Geld habe ich eine neue Methode eingeführt, die in beeindruckender Weise Widerstände auflösen kann.

Ich hatte gerade den Bestseller „The great little book of Afformations“ von Noah St. John und Denise Beard gelesen. In diesem Buch gehen die Autoren auf das Problem mit „normalen“ Affirmationen ein, die manchmal eine gute Wirkung zeigen und oft aber auch nicht so gut wirken… besonders wenn das gewünschte Ziel weit entfernt ist von deiner jetzigen Situation.

Wenn du zum Beispiel pleite bist, 150 kg wiegst und affirmierst: „Ich bin reich und wiege 65 kg“, macht sich oft eine leise Stimme in deinem Kopf bemerkbar, die sagt: „Bist du verrückt? Du bist weit entfernt davon!“ Klingt das bekannt?

In ihrem Buch behaupten die Autoren, dass das menschliche Gehirn immer nach Antworten zu FRAGEN sucht. Denke darüber nach: jede große Sache hat immer mit einer Frage begonnen. Wie kann ich zu mehr Geld kommen? Wie kann ich Gewicht verlieren? Wie kann ich glücklicher werden? Das Gehirn hat etwas, was Psychologen „ den eingebauten Annahme-Faktor“ nennen, oder einfacher ausgedrückt: den eingebauten Radar.

Kurz gesagt, wenn du dir selbst eine Frage stellst, gibt es keinen Widerstand, das Gehirn ist nur damit beschäftigt, eine Lösung heranzuschaffen. Bei meinem letzten EFT Seminar habe ich diese Methode eingeführt und wir haben die „Afformations“ in unseren EFT-setups benutzt. Es hat wunderbar funktioneiert und alle Teilnehmer berichteten, dass sie eine deutlich bemerkbare „Leichtigkeit“ spürten, wenn sie die positiven Sätze als Fragen formulierten.

Ich möchte hier an einigen Beispielen zeigen, wie EFT und Afformations funktionieren. Da es in meinem Seminar über „Fülle und Reichtum“ ging, haben die setups viel mit diesen Themen zu tun. Erst haben wir das Problem geklopft.

  • Problem: Auch wenn ich Schwierigkeiten habe, Geld anzuziehen…
  • Afformation: Warum ist es einfacher und einfacher für mich, Geld anzuziehen?

 

  • Problem: Auch wenn ich meinen Eltern nicht verzeihen kann, was sie mir angetan haben…
  • Afformation: Warum kann ich so einfach verzeihen?

 

  • Problem: Auch wenn ich weit mehr wiege, als es für mich gesund ist…
  • Afformation: Warum treffe ich eine gesündere Wahl für mich?

 

  • Problem: Auch wenn ich es hasse, zu trainieren…
  • Afformation: Warum finde ich es leichter und leichter, zu trainieren?

 

Gehe sicher, dass du die Afformation einklopfst. Wenn du möchtest, kannst du deinen Tag auch mit dem Klopfen einiger positiver Sätze beginnen. Hier wird nur auf das Positive geklopft.

  • Warum ist dieser Tag so fantastisch?
  • Warum lieben mich Menschen so sehr?
  • Warum ziehe ich die besten Kunden an?
  • Warum ist das Leben so gut zu mir?
  • Warum ziehe ich jetzt die Liebe meines Lebens an?
  • Warum bekomme ich die Antworten zu meinen Problemen?

Denke daran, die Afformations sind machtvoll, wenn man sie anwendet, aber wenn du sie mit EFT kombinierst, hast du eine Technik, die wirklich Berge versetzen kann.

Von Rebecca Marina,

Übersetzung Evelyne Laye