Seminar Information

Der persönliche Friedensprozess

Der persönliche Friedensprozess, den ich gleich darlegen werde, ist nicht nur ein Weg, „ein bisschen mehr in Frieden“ mit sich zu sein. Richtig verstanden sollte diese Technik das Herzstück der Heilung für jeden Menschen auf Erden sein. Jeder Arzt, Therapeut, spiritueller Berater oder Persönlichkeits-Coach auf Erden sollte diese Technik dazu benutzen, anderen Menschen zu helfen (und sich selbst natürlich).

Im Wesentlichen geht es bei dem persönlichen Friedensprozess darum, sich eine Liste mit jedem störenden SPEZIFISCHEN EREIGNIS im eigenen Leben zu machen, und danach auf jedes Ereignis systematisch EFT anzuwenden, um die Auswirkungen zu löschen. Wenn man das sorgfältig und fleißig macht, können wir jeden negativen Baum aus unserem Gefühls-Wald rausziehen und so die hauptsächlichen Ursachen für unsere emotionalen und körperlichen Probleme beseitigen. Das bringt natürlich jeden Menschen seinem persönlichen Frieden näher, was wiederum einen machtvollen Beitrag für den Weltfrieden leistet.

Hier sind einige Anwendungen…

  • Als „Hausaufgabe“ zwischen den Terminen mit einem Arzt oder Therapeuten. Das beschleunigt und vertieft zuverlässig den Heilungsprozess.
  • Als eine tägliche Maßnahme, um den ein Leben lang angesammelten emotionalen Schutt aufzuräumen. Das wird das Selbstbewusstsein steigern, Selbstzweifel vermindern und ein tiefes Gefühl von Frieden fördern.
  • Als Mittel, um einen wesentlichen Beitrag (wenn nicht sogar die einzige Ursache) einer schweren Krankheit auszumerzen. Irgendwo in all diesen spezifischen Ereignissen sitzen diese Gefühle des Ärgers, der Angst, der Traumata, die sich als Krankheit manifestieren. Wenn Sie sie alle angehen, werden Sie wahrscheinlich auch die Gefühle finden, die verantwortlich für die Krankheit sind.
  • Als ein wertvoller Ersatz, um Kernthemen zu finden. Wenn Sie alle spezifischen Ereignisse neutralisieren, werden Sie automatisch auch Kernthemen mit einbezogen haben.
  • Als Hilfsmittel für beständige Entspannung.
  • Um ein Beispiel davon zu geben, was möglich ist.

Dieses einfache Konzept sollte das gesamte Heilungsfeld verändern. Ich kann es in einem Satz ausdrücken…

{xtypo_sticky}Die meisten unserer emotionalen und körperlichen Probleme sind durch ungelöste spezifische Ereignisse verursacht worden (sie haben zumindest deutlich dazu beigetragen), und die Mehrheit von diesen können einfach mit EFT behandelt werden.{/xtypo_sticky}

Nicht schlecht für nur einen Ingenieur, nicht wahr? Wenn dieser Satz von jedem übernommen werden würde, der im Bereich der Heilung arbeitet, und auch von Patienten, würde erstens unsere Heilungsrate beträchtlich ansteigen, und zweitens unsere Kosten stark sinken. Bitte beachten Sie, dass dieses Modell chemische Ursachen völlig ignoriert, wie sie von dem medizinischen Modell vorgelegt werden. Das folgt daraus, dass ich wiederholt Verbesserungen der Situation von Klienten gesehen habe, bei denen Medikamente und andere chemische Konzepte kläglich fehlgeschlagen waren. Damit meine ich nicht, dass Medikamente, richtige Ernährung und Ähnliches nicht ihren Platz haben sollten. Den haben sie natürlich. Oft können diese Dinge lebenswichtig sein. Aus meiner Erfahrung gesprochen sind jedoch die ungelösten spezifischen Ereignisse stärker an Krankheiten beteiligt als alles Andere. Deshalb bedürfen sie unserer ungeteilten Zuwendung


Wie offensichtlich! Erfahrene EFTler sind sich sehr klar darüber, dass EFT die negativen spezifischen Ereignisse von unseren mentalen Wänden sauber ausradieren kann. Das ist der Bereich, bei dem wir unsere höchste Erfolgsrate haben. Bis jetzt allerdings haben wir unsere Bemühungen auf diejenigen spezifischen Ereignisse gerichtet, die einem Leiden zugrunde liegen, wie eine Phobie, Kopfweh oder ein traumatischer Vorfall. Das ist gut… sehr gut…und wir sollten auch damit fortfahren. Auf der anderen Seite, warum nicht EFT für alle anderen spezifischen Ereignisse nutzen, die unseren eher allgemeinen (aber SEHR wichtigen) Themen zugrunde liegen wie (um ein paar zu nennen)

  • Selbstbild
  • Ängste
  • Depression
  • Schlaflosigkeit
  • Süchte
  • Zwänge
  • Gefühle der Verlassenheit

Wenn Sie den Gefühlsballast von dem spezifischen Ereignis beseitigen, werden Sie natürlich weniger und weniger innere Konflikte haben, mit denen sich Ihr System herum schlagen muss. Weniger innere Konflikte bedeutet ein höheres Maß an persönlichem Frieden und weniger emotionales und körperliches Leiden. Für viele Menschen wird dieser Prozess sehr wahrscheinlich bedeuten, dass lebenslange Themen geheilt werden, wo andere Methoden nicht geholfen haben. Wie klingt das?

Dasselbe gilt fuer körperliche Beschwerden. Ich spreche hier von allem Möglichen von Kopfschmerzen, Atemproblemen und Verdauungsbeschwerden bis zu Aids, Multiple Sklerose und Krebs. Es wird mehr und mehr auf breiter Basis akzeptiert, dass physische Probleme durch ungelösten Ärger, Traumata, Schuldgefühle, Trauer und Ähnliches verursacht (oder sie haben dazu beigetragen) wird. Ich hatte viele Diskussionen mit Ärzten in den letzten Jahren und mehr und mehr von ihnen wiederholen, dass emotionaler Unfrieden eine bedeutende Ursache für schwere Krankheiten ist. Bis jetzt aber gab es keinen effektiven Weg, diese Gesundheits-Räuber zu vernichten. Wir können sie natürlich mit Drogen in den Hintergrund drücken, doch wirkliche Heilung war schwer zu finden. Glücklicherweise bieten EFT und seine Cousins (der energetischen Psychologie) einfache und elegante Werkzeuge, die dem ernsthaft im Gesundheitsbereich Arbeitenden helfen, die Wurzel der Krankheitsursache zu zerstören… anstatt den Patienten.

Was ich hier mit Ihnen teile, ist kein Ersatz für eine qualifizierte EFT-Ausbildung, noch ist es ein Ersatz für professionelle Hilfe von einem Meister in EFT. Es ist eher ein Werkzeug, das, richtig angewandt, fähig ist, Erleichterung auf vielen Ebenen zu bringen (eine qualifizierte Ausbildung oder Hilfe von einem EFT-Therapeuten wird zur Wirksamkeit beitragen). Seine Einfachheit und weitreichende Effektivität macht diese Methode für jeden zur Pflicht, der Hilfe auch bei den schwierigsten Problemen sucht. Ich weiß, dass das eine gewagte Behauptung ist, aber ich habe jetzt schon über ein Jahrzehnt die eindrücklichsten Erfolge zu den verschiedensten Themen gesehen, so dass diese Behauptung für mich einfach zu machen ist, wenn sie nicht sogar notwendig ist.

Die Methode hier ist einfach, ich nehme an, Sie wissen bereits, wie man EFT anwendet…

1. Machen Sie eine Liste von jedem störenden Ereignis, an das Sie sich erinnern können. Wenn Sie nicht wenigstens 50 Stück finden, waren Sie nur halbherzig dabei oder Sie haben auf einem anderen Planeten gelebt. Viele Menschen finden Hunderte.

2. Während Sie Ihre Liste aufstellen, werden Sie vielleicht bemerken, dass es scheint, dass einige Ereignisse Ihnen keine aktuellen Beschwerden verursachen. Das ist in Ordnung. Nehmen Sie sie trotzdem in Ihre Liste auf. Die Tatsache allein, dass Sie sich daran erinnern, deutet darauf hin, dass da etwas aufgelöst werden kann.

3. Geben Sie jedem spezifischen Ereignis eine Überschrift… so wie wenn es ein Mini-Film wäre. Beispiele: Vater hat mich in der Kueche geschlagen—Ich habe Suzies Sandwich gestohlen—Ich bin ausgerutscht und fast in den Grand Canyon gefallen—Meine Klasse hat mich ausgelacht, als ich diese Rede gehalten habe—Mutter hat mich zwei Tage in einen Schrank gesperrt—Frau Adams hat mir gesagt, ich sei dumm.

4. Wenn die Liste fertig ist, nehmen Sie die größten Bäume in Ihrem negativen Wald und wenden Sie EFT bei jedem an, bis Sie entweder darüber lachen oder „nicht mehr darüber nachdenken“ können. Stellen Sie sicher, dass Sie alle Aspekte bemerken, die auftauchen, und behandeln Sie sie wie separate Bäume in Ihrem negativen Wald. Machen Sie mit ihnen auch EFT und gehen Sie jedem Ereignis so lange nach, bis es vollständig aufgelöst ist.

Wenn Sie einen bestimmten Film auf der Skala von 0 bis 10 nicht einschätzen können, nehmen Sie einfach an, dass Sie etwas unterdrücken und wenden Sie 10 volle Runden EFT aus jeglicher Richtung her an, die Ihnen nur einfällt. Das gibt Ihnen eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass Sie es lösen können. Wenn die größten Bäume entfernt worden sind, gehen Sie zu den kleineren Bäumen über.

5. Nehmen Sie sich mindestens ein spezifisches Ereignis pro Tag vor…am Besten drei… für drei Monate. Es dauert nur einige Minuten am Tag. Bei dieser Geschwindigkeit werden Sie 90 bis 270 einzelne Ereignisse in drei Monaten aufgelöst haben. Bemerken Sie, wie sich Ihr Körper besser fühlt. Bemerken Sie, wie Sie viel gelassener und mehr in Ihrer Mitte sind. Sehen Sie, wie Ihre Beziehungen besser geworden sind und viele Ihrer „therapeutisch-artigen“ Themen nicht mehr da zu sein scheinen. Sehen Sie sich nochmals einige der bearbeiteten Ereignisse an und bemerken Sie, dass die Intensität dieser Ereignisse auf null abgesunken ist. Notieren Sie jede Verbesserung an Ihrem Bluthochdruck, Ihrem Puls und Ihrem Atemvolumen.

Ich bitte Sie darum, sich diese Dinge bewusst zu notieren, da es sein kann, dass die Qualität der Heilung so subtil ist, dass es Ihnen vielleicht sonst nicht auffällt. Es könnte sogar sein, dass Sie sagen: „Na ja, es war sowieso nie so ein großes Problem „. Das geschieht oft mit EFT und deshalb erinnere ich Sie daran.

6. Wenn Sie Medikamente nehmen, könnten Sie das Gefühl haben, dass Sie damit aufhören möchten. Bitte machen Sie das nur unter Aufsicht eines guten Arztes.

Ich hege große Hoffnung, dass der persönliche Friedensprozess eine weltweite normale Prozedur werden wird. Nur ein paar Minuten am Tag machen einen bedeutenden Unterschied aus bei Schulaufführungen, Beziehungen, bei unserer Gesundheit und Lebensqualität. Aber das sind bedeutungslose Worte, wenn Sie nicht von anderen (Ihnen) in die Tat umgesetzt werden. Ich habe diesem Artikel einen Spruch meines guten Freundes Howard Wight vorgesetzt. Hier wiederhole ich ihn nochmal…

“ Wenn Sie letztendlich etwas Wichtiges vorhaben, was wirklich einen Unterschied macht, tun Sie es jetzt“

Ich wünsche euch allen persönlichen Frieden

Gary

 

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Information | Schließen