Seminar Information

Borrowing Benefits

Diese Prozedur hat das Potential…

1. Vielen Menschen beträchtliche emotionale Freiheit IN IHR WOHNZIMMER zu bringen, und das, ohne dass sie Experten in den Feinheiten von EFT werden müssen.

2. Dramatisch die tief gehende Arbeit (an Kernthemen) in Gruppen zu beschleunigen.

Es ist nicht perfekt. Nicht jeder wird bedeutende Erfolge haben und oft werden Menschen professionelle Führung benötigen, um das Maximum aus diesem Prozess rauszuholen. Aber meiner Erfahrung nach erfahren die meisten Menschen einen großen Nutzen. Es ist auch einfach…sehr einfach… zu tun. Tatsächlich können viele Menschen gute Ergebnisse erhalten, ohne auch nur ein bisschen EFT zu kennen. Ich wünschte, ich hätte schon früher daran gedacht.


Während ich gleich diese Idee und meine persönlichen Erfahrungen damit darlegen werde, möchte ich gleich sagen, worum es geht, nämlich während eine andere Person EFT macht, mitzuklopfen. Es ist interessant zu sehen, dass, wenn Sie Ihr eigenes Thema „im Hintergrund“ behalten, während Sie mit jemand anderem mitklopfen, sehr wahrscheinlich ebenfalls an Ihrem Thema gearbeitet wird, OBWOHL SIE FÜR EIN ANDERES PROBLEM KLOPFEN. Sie werden sich tatsächlich Ihre eigenen Parallelen schaffen und von jemand anderem „den Nutzen ausborgen“.

So kam ich auf diese Idee…

Vor ein paar Monaten hatte ich die Gelegenheit, einer Gruppe von 15 Neulingen EFT zu zeigen. Ich bat einen Freiwilligen, mit mir vor der Gruppe zu arbeiten, und Laura stimmte zu, ein sehr persönliches, schwieriges Missbrauchsthema aus ihrer Kindheit zu erforschen.

Interessanterweise waren die Menschen in dieser Gruppe sehr unterschiedlich. Sie waren aus allen Teilen der USA gekommen, um im Rahmen einer großen Konferenz über Persönlichkeitsentwicklung zu lernen. Meine Demonstration von EFT war nur ein kleiner Teil dieser großen Konferenz.

Da ich nicht viel Zeit hatte (ca. 30 Minuten) und da ich den Teilnehmern so viel Gelegenheit wie möglich geben wollte, EFT kennen zu lernen, dachte ich, dass ich ein Experiment versuchen wolle. Ich bat die Teilnehmer, sich auf eine störende Erinnerung aus ihrer Vergangenheit einzustimmen. Ich bat darum, dass sie das Intensivste nehmen sollten, das sie finden konnten, und bat sie auch darum, es auf der Skala von 0 bis 10 einzuschätzen. Sie waren auf 7 bis 10 auf der Skala.

Ich ließ jetzt jeden von ihnen einen mentalen Film dieses Ereignisses machen, einen Titel für diesen Film schreiben und die Nummer der Skala aufschreiben. Dieser ganze Prozess dauerte nur ein paar Minuten und erlaubte jedem von ihnen, sich auf ein Thema einzustimmen, mit dem sie klopfen konnten.

Dann, als ich mit Laura arbeitete, bat ich die Teilnehmer, so mitzuklopfen, ALS OB SIE FÜR LAURAS THEMA MITKLOPFEN WÜRDEN. Sie sollten genau dieselben Worte sagen und an denselben Stellen klopfen, ALS OB SIE LAURA WÄREN. Ich erwartete, dass jede Person einen Fortschritt beim eigenen Thema machen würde, da sie ein Stück Aufmerksamkeit „im Hintergrund“ behalten hatten. Ich hoffte, ihr System würde nützliche Parallelen zu der Sitzung mit Laura ziehen.

Die Ergebnisse überraschten und verwirrten mich. Nachdem wir 20 Minuten EFT an vielen Aspekten von Lauras Thema, DAS ANSCHEINEND VÖLLIG PERSÖNLICH WAR UND NUR AUF SIE ZUTRAF, angewandt hatten, erreichten wir, dass sie zu diesem spezifischen Ereignis keine unangenehmen Gefühle mehr hatte. Um die Arbeit zu testen bat ich sie, aus dem Raum hinauszugehen, wo sie allein sein konnte, und zu versuchen, sich wieder in die alten Gefühle hineinzusteigern. Als sie wieder reinkam, strahlte sie: Keinerlei negativen Gefühle wie Trauer, Wut zu diesem Ereignis waren mehr vorhanden. Wir hatten erfolgreich die intensive Ladung ihres Themas inklusive aller Aspekte aufgelöst.

Aus Neugier bat ich danach alle anderen Teilnehmer, sich in ihr eigenes Thema einzustimmen. Zu meinem Entzücken berichteten alle…und ich sage ALLE von ihnen, dass ihr Thema auf 0 oder 1 auf der Skala sei (und bedenken Sie, dass alle vorher zwischen 7 und 10 waren).

Wie kann das sein? Immerhin KLOPFTEN SIE JA MUTMASSLICH FÜR DAS THEMA EINES ANDEREN. Sie knieten sich nicht in die wesentlichen Details ihrer eigenen fiesen Themen hinein. Noch benutzten sie ihre eigene Sprache oder ausgeklügelte dedektivische Arbeit, um ihre eigenen Kernthemen aufzudecken. Es gab auch keine offensichtliche Tränen oder ängstliche Momente. Sie saßen nur da und klopften mit. Nichtsdestoweniger berichteten alle von beträchtlichen Erfolgen. Ihre früheren Themen wurden in Minuten bedeutungslos.

Hmmmmm….

Dann, vor einem Monat, hielt ich ein zwei-Tages Seminar bei der Toronto Energy Psychology Konferenz, bei dem eine Teilnehmerin, Marcia Platt, zustimmte, mit mir vor 75 Leuten zu einem geschäfltichen Thema zu arbeiten. Um weiter zu experimentieren, bat ich die Teilnehmer, sich ein spezielles eigenes Thema auszuwählen. Und wie in dem Beispiel mit Laura weiter oben, bat ich sie, MIT MARCIA MITZUKLOPFEN ALS OB SIE MARCIA WÄREN. Das Thema musste auch nicht auf Geschäftliches bezogen sein, es konnte was auch immer sein.

Wie für EFT typisch, landeten Marcia und ich schnell bei einem spezifischen Ereignis, das mit ihrem Vater zu tun hatte und grundlegend für ihr Arbeitsthema war. Es hatte natürlich viele Aspekte, und ich verbrachte 20 bis 30 Minuten damit, zu allem zu klopfen, was ich finden konnte, während DIE TEILNEHMER ALLE GENAU DIE SELBEN PUNKTE MITKLOPFTEN UND DIE SELBEN SÄTZE MITSPRACHEN WIE MARCIA.

Am Ende fragte ich, wie viele einen großen Fortschritt bei ihrem eigenen Thema bemerkt hatten, und 70 % hoben ihre Hand. Das bedeutet fast 100 %, da nach zwei Tagen „Klopfseminar“ sich 25 bis 30 % der Teilnehmer entschlossen hatten, nicht mitzumachen. Das heißt, fast alle bemerkten einen beträchtlichen Fortschritt.

Faszinierend, nicht? Ich rief gerade Marcia an, um zu hören, wie es ihr nach der Sitzung ging, und sie erinnerte mich daran, dass nach unserer Arbeit zahlreiche Teilnehmer nach vorne kamen und ihr von Parallelen zwischen ihrer Situation und ihrer eigenen berichtet hatten. Die Details waren offensichtlich andere, ABER DAS SYSTEM DIESER MENSCHEN SCHEINT DIE NÖTIGEN PARALLELEN ZU TREFFEN. So erhielten sie einen bedeutenden Nutzen nur indem sie mitgingen. Schmerzlos, aber tief gehend.

Für mich ist es unbestritten, dass man durch diese Methode bedeutenden Nutzen erzielen kann. Menschen stimmen sich während dieses Prozesses nicht nur in die Parallelen ein, wir müssen auch anerkennen, dass hier das spirituelle Konzept der Einheit, des Einsseins, zum tragen kommt. Wir sind miteinander verbunden. Wir sind Eins – auch wenn es uns anders erscheint.

{xtypo_info}Um den größten Nutzen aus diesem Prozess zu ziehen, kann es auch wichtig sein, dass man professionelle Führung erhält. Zusätzlich empfehle ich, dass professionelle Anwender diesen Prozess auch in ihren Gruppen verwenden, da ich denke, dass man so die Heilung bedeutend beschleunigen kann.{/xtypo_info}

Es ist auch ein perfektes Element, das Therapeuten ihren Klienten als Hausaufgabe zwischen den Sitzungen aufgeben können. Schicken Sie einfach Ihren Klienten mit ein paar der gefilmten Sitzungen unserer Dvds heim. Es gibt reichlich Sitzungen, die dafür perfekt sind, und es ist einfach, ihnen zu folgen. Man muss nur im Wohnzimmer sitzen, ein Thema wählen (ein spezifisches Ereignis) und mit dem Thema von jemand anderem auf dem Video mitklopfen. Das System kommt dann mit eigenen Parallelen auf und erlaubt der Einheit, seine Arbeit zu tun. Anfänger in EFT brauchen nicht mal ein bisschen Erfahrung, um davon zu profitieren. Plappern Sie einfach die Wörter nach und klopfen Sie an denselben Stellen wie die Leute auf den Videos.

Es würde mich nicht wundern zu erfahren, wenn es die besten Resultate in Gruppen von Menschen, die diesen Prozess zusammen machen, geben würde – das ist das Konzept des Einsseins – aber es ist mir auch völlig klar, dass viele Menschen genauso einen großen Nutzen aus dem Klopfen vor ihrem Fernseher oder Bildschirm erzielen können.

Mehr dazu später.

Hugs, Gary

  • PS: Hier kommt noch ein möglicher VORBEHALT: Diese Technik kann auch andere Themen zur Oberfläche bringen, die man bearbeiten sollte, vielleicht auch solche, deren Sie sich nicht einmal bewusst sind. Das geschieht selten, aber die Möglichkeit ist vorhanden. Wenn Sie also fest stellen, dass Sie während des Klopfens immer aufgeregter werden anstatt dass Sie sich beruhigen, wissen Sie, dass Sie eine Gelegenheit haben, die sehr nützlich für Sie sein kann. In diesem Fall HÖREN SIE SOFORT AUF und nutzen Sie die Situation, um tiefer zu gehen (oder um Hilfe von jemand Professionellen zu erhalten). Wenn Sie den neuen Aspekt, der aufgetaucht ist, nicht identifizieren und direkt mit ihm arbeiten können, können Sie versuchen zu klopfen: „Auch wenn es noch etwas anderes gibt, was mich daran stört..“ Das kann ein Weg sein, verborgene Aspekte auszugraben und sie dann systematisch zu klären – sozusagen als Bonus.
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Information | Schließen