Seminar Information

EFT und Beziehungen

Wie man negative Emotionen in und über Beziehungen loswerden kann

Eifersucht überwinden, Ärger, Liebeskummer, Angst vor Liebesverlust, gegensätzliche Gefühle, Unsicherheit, Minderwertigkeitsgefühle, Angst vor Ablehnung, Trauer, Misstrauen, Depression und wie man sich mit EFT davon befreien kann.

Zuerst muss man feststellen, was die größten Ängste sind,  das, was man am meisten fürchtet. Diese schreibt man sich entweder auf oder notiert sie sich mental.

Beispiele können sein:

  • Ich kann seine ständige Anmache von Frauen nicht mehr ertragen
  • Sie weiß nicht einmal, dass ich existiere
  • Ich bin sicher, dass er Affären hat
  • Ich vertraue ihr nicht mehr
  • Die Beziehung macht mich traurig (depressiv, ängstlich, panisch…)
  • Ich finde nie mehr jemand, der mich liebt
  • Ich bin nicht gut genug, um geliebt zu werden

Dann nimmt man das Gefühl der größten Angst und beginnt, EFT anzuwenden.

Was geschieht dann?

Zuerst einmal „bedankt“ sich der Körper, denn durch die sofortige Entspannung verschwinden auch Stress-Symptome wie Kopfschmerzen, Herzrasen, Schlaflosigkeit, etc.

Das Zweite ist, dass die Gedanken wieder klarer werden. Die Verwirrung macht einem neuen Selbstvertrauen platz und das ermöglicht eine Entscheidung, wie es mit der Beziehung weitergehen soll.

EFT ist ein wirklich sehr effektives Mittel, um sehr schnell emotionale Blockaden aufzulösen. Es ist zu Beginn hilfreich, einige wenige Sitzungen bei einem EFT Practioner zu nehmen. Aber dann hat man ein „mentales Werkzeug“ zur Hand wie es praktischer nicht sein könnte.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Information | Schließen