Seminar Information

Palast der Möglichkeiten

Einführung

Schon eine ganze Weile brenne ich darauf, diese Reihe zu schreiben. Für mich ist es ein Abenteuer. Und kann es ein aufregenderes Abenteuer geben, als sich auf die Jagd nach unseren Möglichkeiten zu begeben? Kann es eine größere Einsicht für uns (und unsere Klienten) geben, als zu erkennen, dass die Wände und Mauern, die uns begrenzen, aus Zellophan sind? Denn größtenteils sind unsere ,,Grenzen“ nur geistige Einbildungen. Wir sind in der Tat nur wenige mentale Schichten davon entfernt, den Palast der Möglichkeiten, in dem wir leben, wirklich zu genießen.

Dann allerdings… Sie wissen es schon, nicht wahr?

 

Diese Reihe ist ein persönlicher Traum von mir. Es hat Jahre gedauert, sie zu schreiben
und ich bin überzeugt davon, dass ich jetzt endlich ein Publikum habe (Sie), das bereit
ist, sie anzuhören und in der Lage ist, sie nutzbringend umzusetzen.
Ich fühle mich wie ein Künstler, der seit Jahren weiß, was er malen möchte und jetzt
bereit ist, seinen Pinsel auf die Leinwand zu setzen. Er weiß, was er sagen will und es
bleibt ihm jetzt die Aufgabe, dies den anderen zu übermitteln. Die Qualität seiner Malerei
wird die Liebe und Leidenschaft widerspiegeln, die er sowohl für sein Thema als auch für
den Betrachter empfindet.

Das ist es, was mir das Schreiben dieser Reihe bedeutet. Der einzige Unterschied ist,
dass mein Malpinsel eine Tastatur ist und die Farben und Farbschattierungen sind Worte
und Metaphern. Was für ein aufregendes Erlebnis! Ich kann es kaum erwarten zu sehen,
was ich schreiben werde!

Ich werde meine vielen Jahre Erfahrung im Bereich der menschlichen Möglichkeiten (seit
1953 ­ seit ich 13 Jahre alt bin) mit Euch teilen und werde Ideen und Einsichten
weitergeben, wie wir unser persönliches und berufliches Leben erweitern können. Ich
war all die Jahre mit zahlreichen begabten Lehrern gesegnet. Nun habe ich die Gelegen-
heit, deren Weisheit zusammenzuführen. In letzter Zeit sind einige von Euch meine
Lehrer gewesen. Ihr werdet Eure Überlegungen hier im Laufe der Kapitel wiederfinden.

Auch wenn EFT für mich bahnbrechend war, so ist es nur eines von vielen Werkzeugen,
die ich gesammelt habe. Es hat meine jüngsten Forschungen durchdrungen und ich habe
es in alles integriert, was ich in der Vergangenheit entwickelt habe. Sie werden es
feststellen. In dieser Reihe wird es um innovative Möglichkeiten gehen, wie EFT in viele
etablierte kognitive Werkzeuge integriert werden kann. Meines Wissens findet dies zum
ersten Mal statt. Hätten frühere Autoren von Büchern zum Thema ,,Du bist, was du
denkst“ die Chance gehabt, EFT zur Verfügung zu haben, hätten sie ihre Botschaften
komplett umgeschrieben. Diese Reihe dient diesem Zweck, die klassischen Bücher zu
diesem Thema neu zu schreiben.

Ich glaube, dieses ,,Buch“ wird aufregend werden und wird das Gebiet der
Psychotherapie auf eine neue Ebene heben. Bis jetzt haben viele Psychotherapeuten ihre
Aufgabe darauf beschränkt, ihre Klienten aus emotionalen Verliesen herauszuholen.
Natürlich ist das ein ganz wichtiger Dienst, aber er hört meilenweit vor den wirklichen
Möglichkeiten auf. Erst einmal aus dem Verlies befreit, sind die Klienten endlich frei, ihn
ihrem persönlichen Palast der Möglichkeiten umherzulaufen. Unglücklicherweise trennen
sich hier üblicherweise die Wege von Therapeuten und Klienten. Hier ist der Punkt, an
dem die Therapie aufhört und das Coaching für die Entwicklung der Persönlichkeit
beginnt. Unsere Klienten haben unglaubliche Möglichkeiten und wer wäre besser
qualifiziert, sie durch ihren Palast der Möglichkeiten zu begleiten als Sie? Warum dort
aufhören, wo Klienten ihr Gefängnis verlassen haben? Warum sollten Sie Ihre Klienten
verlassen, wenn Sie ihr Langzeit-Berater sein und sie darin unterstützen könnten,
finanziellen Überfluss zu erlangen, ihre Beziehungen zu bereichern und ihre
Möglichkeiten zu finden?

Und wissen Sie was? Während Sie Ihren Klienten etwas über deren Palast der
Möglichkeiten lehren, werden Sie gleichzeitig selbst etwas über ihren eigenen lernen.
Dies ist ein Grundgesetz des Lehrens und wird Ihnen dabei helfen, weit über Ihre
,,Grenzen“ hinauszugelangen. In diesem Prozess gehen Sie natürlich das sehr reale
Risiko ein, selbst ein glänzendes Vorbild für das zu sein, was Sie lehren. Es gibt nichts
Aufregenderes, als die eigenen Möglichkeiten in persönliche Wirklichkeit zu verwandeln.

Mein Ziel ist es hier, Verfahren zu entwickeln, die jede/r von uns einsetzen kann. Auch
wenn diese Ideen für Sie und mich sehr nützlich sind, so ist doch mein ultimatives Ziel,
dass sie ,,die Welt berühren“ und sich auf das Leben unserer Klienten auswirken mögen.
Ich hoffe, dass durch Sie diese Ideen einen neuen Grad an Heilung und Freude in diese
Welt bringen, die das so dringend nötig hat.

Dies war eine Einführung. In den nächsten beiden Teilen, Kapitel 2 und 3, werden wir die
Grundlagen legen. Danach werden wir direkt in das ,,Wie“ eintauchen.

Diese Kapitel sind von Gary Craig aus seinem Werk: „The Palace of Possibilities“ (Der Palast der Möglichkeiten) und wurden übersetzt von Susanne Manawi und Sybille Horn .Mit freundlicher Genehmigung. Danke.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Information | Schließen