Seminar Information

Garys Tutorial 5 – Wenden Sie es bei allem an

Manche unserer Glaubenssätze brauchen Hilfe – insbesondere, wenn wir EFT wirklich verstehen und die weit reichende Vielseitigkeit von EFT effektiv nutzen wollen.

Wir sind konditioniert worden zu denken, dass jedes unserer Leiden ein spezifisches Heilmittel braucht. So nehmen wir Aspirin bei Kopfschmerzen und Antihistamine bei Allergien. Auch gibt es Spezialisten wie Kinderärzte, Psychiater, Urologen und Gynäkologen. Zudem betrachten wir bei der emotionalen Heilung Ängste, Schuldgefühle, Trauer und Traumata als voneinander getrennte Probleme, die unterschiedliche Techniken erfordern. Und diese Liste kann noch weiter fortgeführt werden.

Diese sind übrigens keine „schlechten“ Glaubenssätze. Ganz im Gegenteil, manche dieser unterschiedlichen Techniken waren ziemlich nützlich fuer unsere Suche nach Heilung. Doch haben wir jetzt mit dem Auftauchen von EFT eine neue Herausforderung für unser Glaubenssystem, nämlich dass es niemals zuvor „eine-Vorgehensweise-fuer-Alles-Technik“ gegeben hat.

Für die meisten Menschen ist es eine völlig fremde Idee, dieselbe Technik sowohl bei Kopfweh wie auch bei Höhenangst zu benutzen. Doch ist es genau das, was wir mit EFT tun. Wie Sie von unseren Dvds wissen werden, WENDEN WIR EFT BEI ALLEM AN. Und normalerweise bekommen wir gute Resultate.

Wir nutzen dieselbe Herangehensweise bei Traumata aller Art. Wir nutzen sie bei Vortragsangst und bei Trauer, wenn man einen geliebten Menschen verloren hat. Wir nutzen sie bei Stress, Ängsten, Süchten, Stottern und Depression. Wir hatten Erfolge bei fast allen körperlichen Beschwerden inklusive Schmerzen, Laktoseintoleranz, Allergien und vom prämenstruellen Syndrom hin bis bis zur Unfruchtbarkeit. Wir nutzen sie, um sportliche und musikalische Leistungen zu steigern wie auch um Beziehungen zu verbessern. Wir nutzen sie, um denjenigen, die Lernprobleme haben, mehr Freiheit beim Lernen zu geben wie auch um Opfern von Vergewaltigungen, Unfällen, Missbrauch und Krieg von Alpträumen und posttraumatischen Stresszuständen zu befreien. Und auch hier geht die Liste weiter.

Unglücklicherweise nutzen viele Menschen EFT nur dazu, ein Problem aufzulösen und verpassen völlig, dass sie es auch für so viele andere Beschwerden anwenden könnten. Dieser Artikel will hier dazu anspornen, sich in dieser Hinsicht dieser Idee zu öffnen. Warum nur 1 % der Leistungsfaehigkeit von EFT nutzen?


Natuerlich gibt es eine „Kunst, EFT anzuwenden“, die den Anfänger in EFT von dem Meister darin unterscheidet. Doch auch der Neuling kann mit Basis-EFT zu erfreulichen Resultaten kommen. Die Meisterschaft in EFT ist glücklicherweise eine Frage der Wahl und kann von jedem erreicht werden. Sie müssen nur den Weg weiter verfolgen.

PS: Es bei allem anzuwenden setzt natürlich gesunden Menschenverstand voraus. Es würde zum Beispiel nicht angemessen sein, einen Liter Benzin zu trinken, um zu sehen, ob man danach die Folgen wegklopfen kann. Auch sollten Menschen ohne EFT-Ausbildung nicht dahin gehen, wo sie nicht hingehören und z.B. EFT bei schwer emotional gestörten Menschen anwenden.

Hugs, Gary